Sommercamp 2017

Auf den Spuren Martin Luthers

Eine Woche lang vom 29.07. bis 04.08. hatten wir Göppinger Ranger ein bewegte Sommercampwoche in Kaisheim / Bergstetten gemeinsam mit den Stämmen Albershausen, Kirchheim, Denkendorf, Ehingen, Ulm und Geislingen.

Bei strahlendem Sonnenschein startete das Camp am Samstagvormittag für unsere Ranger. Nach einem kurzen Orientierungstreff wurde sofort begonnen die Zelte aufzustellen und zu beziehen. Danach hat noch jedes Team seinen Essbereich, Hackplatz und die Feuerstelle fertig  zu stellen. Da meistens der Lehm auf den Feuerstellen erst am zweiten Tag getrocknet ist hat die Küche für das komplette Camp mit 290 Ranger Chili con Carne gekocht. Das tat nach einem arbeitsreichen Tag sehr gut.

Am Sonntag haben wir angefangen uns auf dem Pfad Martin Luthers zu bewegen jedoch war dies durch ein heftiges Unwetter ein bisschen schwierig. Gegen 16:30 Uhr zog ein Sturm auf, dem viele Jurten nicht Stand halten konnten. Alle Kinder wurde in die naheliegende Scheune in Sicherheit gebracht und durften erst nach dem Unwetter wieder raus. Tapfere und fleißige Mitarbeiter haben dann sofort die liegende Jurten wieder schnell aufgestellt und nach dem Regen kam die Sonne raus die dann alle nassen Schlafsäcke und Isomatten sehr schnell trocknen lies. In der Nacht, nach der Abendveranstaltung war wieder ein Unwetter angesagt und es wurden alle Kinder vorsorglich mit Schlafsäcken und Isomatten in die Scheune evakuiert. Das zweite Unwetter ist dann nur mit leichtem Regen über uns hinweg gezogen und die Kinder durften in der Nacht in ihren Zelten schlafen.

Nach einem angespannten Sonntag war der Montag ein klasse Tag um mit dem kompletten Camp an den 6 km entfernten Badesee zu wandern. Alle Ranger hatten viel Spaß und haben die Abkühlung genossen.

Der Dienstag war mit über 30 Grad ein der heißesten Tage. Nachdem auch unsere Pfadranger von ihrer Nachaktion wiederkamen konnte am Nachmittag mit dem Programmpunkt „Pfadfindertechniken“ begonnen werden. Die Ranger hatten eine Laufzettel erhalten und konnten gemäß ihrer Altersstufe Prüfungen an über 20 Stationen ablegen. Während alle Ranger motiviert über den Platz gelaufen sind haben sich wieder alle Stammleiter getroffen und über das nächste bevorstehende Unwetter gesprochen. Gegen 15 Uhr wurde dann entschieden alle Kinder und fast alle Leiter mit PKWs und Kleinbussen in das Bürgerhaus von Kaisheim zu evakuieren. Diese Evakuierung wurde dann um 19 Uhr begonnen und um 20 Uhr war der komplette Campplatz leer. Zuvor wurden alle Kinder von ihren Teamleitern aufgefordert ihre Taschen zu packen um das einziehende Klamottenchaos in den Zelten zu minimieren. Während dann die Teams auf ihren Kochstellen ein warmes Abendessen gekocht haben sind viele Göppinger Leiter durch die Teambereiche gegangen und haben die Jurten abgebaut sowie die Sonnensegel und alles in die Kisten verpackt da für den Abend 120 km/h orkanartige Böen sowie 5cm Hagelkörner angesagt waren. Am Abend gegen 21 Uhr sollte das Unwetter über uns sein aber es hat nur sehr leicht geregnet und die Blitze sind rechts und links am Horizont von unserem Campplatz an uns vorbei gezogen. Gott ist gut! Wir durften sehr viel Bewahrung und Schutz erfahren!

Nachdem alle Ranger am Mittwochmorgen gegen 9 Uhr wieder auf dem Platz waren konnte ihn Ruhe gefrühstückt werden und alle Teams durften ihre Zelte und Sonnensegel wieder aufrichten. Am Nachmittag gab es dann wieder viel Sonne und kreative abwechslungsreiche Workshops. Abends hatten wir unser Camphöhepunkt „Das Ratslagerfeuer“. Das Theaterteam hatte ein klasse Anspiel vorbereitet, indem Martin Luther mit einem Ablassverkäufer diskutiert hat. Luther hatte versucht dem Ablassverkäufer zu erklären, dass wir unsere Schuld nicht durch einen Kauf eines Ablassbriefes loswerden, sondern dass die Gnade und Vergebung von Gott kommt.

Ein Stammnachmittag war am Donnerstag angesagt und wir Göppinger haben uns eine große Wasserschlacht mit vorherigen Wasserspielen gegönnt, der dabei eingesetzte leichte Regen hat uns dann auch nicht mehr gestört bzw. nass waren wir bereits.

Wir sind sehr dankbar für ein tolles Camp mit ganz viel göttlicher Bewahrung und Schutz. Natürlich gibt es nächstes Jahr auch wieder ein Sommercamp aber wo und mit wem werden wir erst in den nächsten Wochen verraten.

Eure Rangers

IMG_0330 16 DSCN3290 DSCN3562 4 14 10 9 8 1 6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.